Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO)

Diese Geräte sind heute wesentlich kleiner, als noch vor wenigen Jahren. Sie haben sich optisch zu kleinen Schmuckstücken weiter entwickelt, so dass man sie gar nicht unbedingt unter den Haaren verstecken muss. Sie können für fast alle Hörverlust-Grade eingesetzt werden. Digitale Signalverarbeitung, Anbindung an externe Geräte wie z.B. Smartphones und weitere Neuerungen erlauben Hörkomfort für jeden Anspruch.




In-dem-Ohr-Geräte (IdO)

Diese Geräte sind sehr klein und verstecken sich in Ihrem Ohr. Das heißt, sie werden auf Ihren Gehörgang angepasst. Geeignet sind IdO-Geräte für leichte bis mittlere Hörverluste.




ICP-Hörgeräte

Für Menschen mit Hörminderung am Lärmarbeitsplatz.

ICP-Hörgeräte sind das weltweit erste Hörsystem mit Zulassung für Hörgeräte im Arbeitslärm. Es ist eine Kombination aus Gehörschutz und Hörgerät und darf nur durch speziell geschulte Hörakustiker angepasst werden.
 




Erfahrungsberichte

Die gezeigten Produktbilder wurden zur Verfügung gestellt von:

Bernafon GmbH
GN Resound
Oticon GmbH
Phonak GmbH
Sivantos GmbH
Signia GmbH
Starkey Laboratories GmbH
Widex GmH